Archive | Allgemein RSS feed for this section

Vortrag über die Anwendung von Improtheater auf der EnthusiastiCon

24 Jun

EnthusiastiCon

Vom 19.-21. Juni 2015 fand in Berlin die erste EnthusiastiCon statt. Es ist eine Konferenz für die Programmierer-Community. Dabei wird in kurzen Beiträgen darüber gesprochen, was Programmierer begeistert. Die Konferenz wird organisiert von der Wikimedia, eine internationale gemeinnützige Organisation, die Freies Wissen fördert. Die freie Enzyklopädie Wikipedia wird von der Wikimedia Foundation betrieben.

Improbanden-Mitglied macro sprach dort im Panel „Our craft and us“. Sein Vortrag hatte den Titel: „How improv theater makes me a better developer“. macro arbeitet schon lange als Frontend-Entwickler und berichtete über Beobachtungen, warum Improtheater fähigkeiten trainiert, die im Business-Umfeld sehr hilfreich sind. Gerade die agile Software-Entwicklung kann sehr stark von Gedankenmodellen aus dem Improvisationstheater profitieren.

Hier einige Zitate, die SourceCodeBerlin live während des Vortrages twitterte:

Imprint: Die Grafik ist von Sven Sedivy – CC-BY-SA 4.0

Goldener Knochen – Vorrunden-Match gewonnen

8 Mai

Haarscharf haben wir am 3.5.2015 im Match um den Goldenen Knochen gegen Die Flughunde aus Berlin gewonnen – es war ein schönes Match und ein toller Abend! Vielen Dank dafür!

Hier ein Bild mit allen Spielern und dem Objekt der Begierde.
Goldener Knochen Vorrunde Improbanden vs. Flughunde

Geheime Bekenntnisse – Was ist das?

19 Sep

Die Improbanden spielen das Format Geheime Bekenntnisse im Fliegenden Theater. Aber was steckt hinter diesen Enthüllungen im spontanen Rampenlicht. Claudia und macro geben hier einen Hinweis.

Fanpost und Sommerpause

22 Jun

Souffleuse von Elke R. Steiner www.steinercomix.de

Souffleuse von Elke R. Steiner www.steinercomix.de

Nach unserer letzten Show erreichte uns diese Fanpost von Elke Steiner. Großartig, da freuen wir uns riesig drüber. Und toll, dass wir so inspirierend auf das Publikum wirken.
Damit gehen wir freudestrahlend in die Sommerpause, schauen nach neuen Inspirationen, einige treiben sich auf Impro-Festivals in Seattle, Impro-Camps auf Malle oder Improv Summer Intensives in Chicago rum oder haben einfach eine gute Zeit.
Wir springen dann wieder voller Ideen zurück auf die Bühne, am 14. September zusammen mit Jetzt und Hier in Braunschweig und Ende September spielen wir in der Langen Nacht in Berlin Neukölln.

Habt einen tollen Sommer
Eure Improbanden

Frische Experimente aus der Dose – neues Format

2 Mrz

frisch_aus_der_dose_500px

Am 2. März 2013 könnt Ihr eine Premiere in unserer Stamm-Location, der „Langen Nacht“ in Berlin-Neukölln, sehen:

Wir führen unser neues Format „Frische Experimente aus der Dose“ ur-auf. Also, lasst Euch das nicht entgehen und kommt vorbei!

Los gehen tut’s wie immer um 21 Uhr (Weisestraße 8, U-Bhf. Boddinstraße, U8).

Wir freuen uns auf Euch!

Zu Gast beim 2. Potsdamer Improtheater Festival

30 Okt

2. Potsdamer Improvisationstheater FestivalDas neuntägige Potsdamer Impro-Festival im studentischen Kulturzentrum [KuZe] unter der künstlerischen Leitung des Improschauspielers und Regisseurs Thomas Jäkel wird mit einer großen Bandbreite verschiedener Spielformen aufwarten.
Das Potsdamer Improtheaterfestival präsentiert eine der schnellsten und kollaborativsten Kunstformen: Improvisiertes Theater. Das besondere an dieser Theaterform ist, dass sie ungeprobt und inspiriert durch die Vorschläge des Publikums auf die Bühne kommt. Damit ist Improtheater nicht nur tagesaktuell, einmalig und überraschend unterhaltsam, sondern bringt Menschen zusammen.

Zwei Spieler von den Improbanden werden in Potsdam mit von der Partie sein. Am Samstag, den 3.11.2012 um 17 Uhr stehen die „Potsdamer Geschichten“ mit Claudia auf dem Programm, am Sonntag, den 4.11.2012 gibt es ein Doppelpack für macro mit „Märchen Impro“ um 17 Uhr und „Langformen“ um 20 Uhr.

Mehr Infos zum Festival findet ihr unter www.improfestival-potsdam.de.

Nachtrag: Es heißt ja immer, jede Publicity sei gute Publicity… Deshalb hier nochmal der Link zur Kritik zur Show Potsdamer Geschichten aus der Märkischen Allgemeinen Zeitung: http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12418166/60709/Zu-viel-Improvisation-zum-Potsdamer-Improvisationstheater-Festival-im.html

Improbanden im Radio!

13 Okt

Kaum ist die Sommerpause vorbei, sind wir Improbanden schon wieder umtriebig! Und so ergab es sich, dass unsere frisch gebackene Maestra des 720 Minuten Festivals im BühnenRausch, Claudia, schon 24 Stunden später in der Radiosendung „Hyperbandrauschen“ der c-base Raumstation zu Gast sein durfte! Zweiter Improband mit am Start: macro, der sonst auch Gastgeber der Sendung ist.

Und für alle, die die Sendung am Dienstag verpasst haben: Hört hier, wie macro, Claudia und hein-c fröhlich über Improtheater plaudern, Bauernregeln und ABC-Szenen improvisieren, aber auch ältere Theaterprojekte in der c-base wie den Cosmonaccen-Chor zum Absturz der MIR oder die Rocky Horror c-base Show Revue passieren lassen. Bitte Countdown initialisieren: 5-4-3-2-1-Los: http://hybr.de/?p=149

Im Labor der spontanen Testreihen

23 Sep

Improbanden: Improtheater in Berlin NeuköllnAm Samstag, den 13. Oktober um 21 Uhr ist es soweit: die Saison beginnt, das heißt die Improbanden spielen wieder Improvisationstheater. Alle Szenen entstehen spontan im Moment und ohne Absprache. Die Vorgaben des Publikums werden von den Improbanden mal spannend, mal dramatisch oder witzig umgesetzt. Dabei wird sich wieder einiges um Vorgänge in einem Testlabor drehen, was genau, das werden wir gemeinsam herausfinden.

Bar „Lange Nacht“ in Berlin Neukölln, Weisestr. 8 (Nahe der U8, U-Bhf. Boddinstraße). Der Eintritt ist frei.

Die Improphilosophie der Crumbs

28 Mai

Crumbs - Lee White & Stephen Sim bei der Impro 2012„Am Anfang war das Leiden“ – Peter von den Improbanden beschreibt in einem sehr ausführlichen Artikel bei Impro-News.de die Eindrücke aus dem viertägigen Workshop von Lee White. Die Crumbs gelten europaweit als eine der erfolgreichsten und besten Improgruppen überhaupt. Das existentialistische Improvisationstheater der kanadischen Gruppe bringt auf eine einzigartige Weise Drama und Comedy gleichzeitig in eine fesselnde szenische Langform. Dabei arbeiten die beiden Crumbs – Lee White und Stephen Sim – mit minimalistisch gespielten Szenen am Erstrahlen der Story, die bei ihnen mit unglaublicher Leichtigkeit aus dem Nichts entsteht.

Es ist natürlich ein unglaubliches Geschenk, hinter die Geheimnisse dieser Spielform schauen zu dürfen, was auch gleich drei Improbanden genutzt haben. Und einige Erkenntnisse aus diesen vier Tagen werden sicher in unser künftiges Spiel einfließen.

Medium sucks on stage!

22 Mai

Improbanden-Beteiligung an dem creativen Wettbewerb von Edding. Es war mir sofort klar: es muss einer der Bühnenleitsatze aus dem viertägigen  Storytelling-Workshop mit Lee White von den umwerfenden CRUMBS mit hinein. Bei „Medium sucks on stage!“ geht es vor allem um Emotionen – das Mittelmaß ist fürs Publikum uninteressant. Es funktioniert das Identifizieren damit nicht, schließlich will das Publikum sehen, wie jemand an einem ganz besonderen Tag für etwas Wichtiges einsteht.

Wir freuen uns über ein paar geklickte Herzen auf der Wettbewerbsseite type-for-type.com. Und erfreut euch an den vielen gut gemachten Arbeiten mit dieser Schriftart. Den ultra-fetten Font von Büro Destruct gibt es auf der Seite gratis zum download.